Immer noch Winter

Immerhin, die Tage werden schon länger. Etwa 20 Minuten haben wir bereits „gewonnen“. Ansonsten bleibt es feucht und kühl. So richtig Winter war es bisher noch nicht. Wir gehen zwar zwei Tage in den Wald, aber wegen des weichen Bodens kann man nicht mit dem Traktor in den Wald fahren. Die paar Stunden an der frischen Luft tun allerdings schon gut.

Ansonsten gab es mal Sturmwarnung. Und es hat dann auch tatsächlich gepustet. Mehrere Tage lang. Am ersten Sturmtag hat es drei Ziegel vom Dach gewindet und diese Ziegel sind dann auf das Dach darunter geflogen und haben dort ein Loch rein gedonnert. Ich habe dann nur mal die drei unteren Ziegel ausgewechselt. Weiter oben war aber noch ein Loch und durch das hat es dann rein geregnet. Schön blöd. Am Montag kam dann der Dachdecker und in wenigen Minuten war das Loch zu. Eigentlich einfach. Ich müsste mir nur Handschuhe anziehen und die Zeit dafür nehmen. Die Ziegel die wir auf dem Dach haben gibt es nicht mehr (Heisterholz Hanseat). Jetzt brauchen wir eine Sonderanfertigung. Auch blöd. Schaden ist zwar versichert, aber wir bleiben immerhin auf 250 Euro Selbstbehalt sitzen. Auch blöd.

DSC_3809-k-dachziegel

Durch den Wind pustet es auch noch Wasser durch die sogenannten Entlüftungsöffnungen in der Wand. Das Wasser kommt dann oben an den Fensterleibungen und an der Zarge von der Haustür an – und raus. Auch blöd. Müssen wir dringend mal was dagegen unternehmen. Wasser in der Wand ist nix gut.

Am Montag war ich dann in Wismar, unter anderem Zaunpfähle für den umgewindeten Zaun einkaufen. Die wollte ich dann in den Schuppen bringen. Dort war aber kein Strom. Was? Kein Strom? Dort steht die Tiefkühltruhe. Auch blöd. Also mit der Taschenlampe den Strom gesucht und schließlich gefunden. Ist nichts schlimmes passiert. Dennoch: wir müssen aufpassen. Die Truhe ist ziemlich voll.

Ich habe einen neuen Fernseher für die Ferienwohnung bestellt. Nur habe ich nicht bedacht, dass beim Lieferant noch die alte Adresse hinterlegt war. Obwohl ich sofort eine E-Mail hinterhergeschickt habe, wurde am nächsten Tag der Fernseher verschickt. Auch blöd. Mal sehen, wann der jetzt bei uns ankommt.

Nicht so blöd … Heiner hat uns das Fondueset geschickt. Heiner ist der Beste. Wir hatten es ämmmm – Roland, Entschuldigung … – stehen lassen. Also – es ist jetzt da. Hurraa! Und vielen Dank!

Ich muss auch mal wieder ein Fazit ziehen. Wenn mich heute jemand fragt, ob ich eine solche Unternehmung (Umzug ins unbekannte Land) wieder machen würde, dann würde ich ganz klar antworten: so nicht! Obwohl wir mit vielen Sachen hier echt Schwein haben, gehen wir meilenweit an den eigenen Vorsätzen vorbei. Unsere Energie- und Umweltbilanz ist ernüchternd. Wir kaufen Äpfel in Plastiktüten und sind Weltmeister im Gefrierbeutel verbrauchen. Wir fahren deutlich mehr Auto als früher, der übrige Ressourcenverbrauch (Strom, Öl) ist auch deutlich höher. Und mit den eigenen Projekten (Instandsetzung des Hauses, Gemeinschaftsbildung im Dorf und darum herum und ein paar mehr) kommen wir nicht voran. Auch die Stimmung könnte etwas besser sein.

Möglicherweise bekommen wir bald eine neue Telefongesellschaft. Die Sache mit der Telekom entwickelt sich etwas zäh. Nach einer Vorstandsbeschwerde bekomme ich nur die lapidare Antwort „ist nicht möglich“. Die Idee war, den Vertrag zu wechseln bei gleicher Leistung und dadurch etwa 60 Euro im Monat zu sparen. Eine Begründung habe ich nicht bekommen. Das ist nicht OK. Jetzt muss der Mitbewerber nur noch zeigen, dass er eine ähnliche Leistung liefern kann, dann steht dem Wechsel (fast) nichts mehr im Wege. Ich werde darüber sicher noch berichten.

Ich habe ein neues Projekt aufgemacht. http://12motive.dtp-net.de – mal sehen was daraus wird. Sollte zwar eine Überraschung werden, da hier aber eh alle immer wissen wollen was es Neues gibt, kann ich die Neuigkeiten auch gleich selber verteilen. Muss ich mal noch bisschen Werbung machen, bisher sind erst vier oder fünf Kalenderblätter belegt. Muss vielleicht mal ne Fakebukseite machen, zum Beispiel diese hier … https://www.facebook.com/pages/12motive/806115766122977

Mit Wipke waren wir im Treckermuseum. Leider ohne Kinder, es hätte ihnen sicher super gut gefallen. Das Museum hat eine eigene Seite bei der Ferienwohnung bekommen. Ist ein echter Tipp! http://ferien-am-tressower-see.de/umgebung-und-ostsee/kreisagrarmuseum-und-dorf-mecklenburg.html

kramer-k18-allesschaffer-kreis-agrarmuseum

Der Kramer Allesschaffer K18 kommt aus Überlingen und tat Dienst in Nordwestmecklenburg.

parzellen-maehdrescher-agrarmuseum-dorf-mecklenburg

Ein Parzellenmähdrescher, gebaut 1968 in Öserreich mit einem 29 PS VW Motor.

raupenschlepper-kreis-agrarmuseum

Raupenschlepper DT75 mit 75 PS. Gewicht: 6,5 Tonnen. Der Dieselmotor wurde mit einem 10 PS 2-Takt Ottomotor gestartet.

DSC_3829-k-murmelbahn

Das Wetter lässt uns Zeit zum Bau einer ausgewachsenen Murmelbahn, hier der Teil 1. Teil 2 geht bis auf den Boden. Laufzeit: ca. 18 Sekunden.

Und – das Beste zum Schluss … – erst im nächsten Post.

Ein Gedanke zu „Immer noch Winter

  1. Roland Schaub

    Kein Problem mit dem Fondueset. Zum Glück hast Du Dich für das stabiliere der zwei Sets entschieden. Das dreibeinige, das wir hier behalten haben, wäre wohl nicht sturmtauglich.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *